Logo NGZ Cash Automation
Menü

Historie

Die NGZ Geldzählmaschinengesellaschaft mbH & Co KG wurde 1978 als eine Schwesterfirma der NGZ Produktions GmbH gegründet, die bereits vor dem 1. Weltkrieg mit Firmensitz in Berlin existierte. Schon in dieser Zeit wurden Münzzähl- und Münzrolliermaschinen gefertigt. In den 1990er Jahren übernahm die NGZ Geldzählmaschinengesellaschaft mbH & Co KG die Geschäfte der Produktionsgesellschaft.

NGZ hat zwei voneinander unabhängige Geschäftsfelder.

Wesentliches Geschäftsfeld ist die Versorgung des deutschen Markts mit Geldbearbeitungsgeräten. Branchenübergreifend liefert NGZ alle Geräte, die für eine effektive Geldbearbeitung sorgen. Die Produktpallette reicht von Tischgeräten bis hin zu Geldbearbeitungsanlagen für Cash Center und deckt die Bearbeitung von Münzen und Noten gleichermaßen ab. NGZ Geräte und Anlagen werden in Banken, im Einzelhandel, in Casinos und bei Geld- und Werttransporteuren eingesetzt. Dabei ist das Geschäft mit dem Handel ein wichtiges Standbein für das Unternehmen. Neben den Banknoten- und Münzzählgeräten haben die vor über zehn Jahren in das Portfolio aufgenommenen Geldwaagen die Bedeutung des Handels für NGZ noch einmal wesentlich verstärkt. Mit aktuell über 6.000 Geldwaagen im deutschen Handel sind wir einer der bedeutenden Anbieter am Markt.

Vertrieb und Service erfolgen durch eigene Mitarbeiter, die regelmäßig geschult werden, um den besten Kundenservice bieten zu können. NGZ ist damit in ganz Deutschland präsent.   Kunden und Außendienst werden von der Zentrale aus qualifiziert durch kompetente Fachabteilungen, Werkstatt und ein großes Ersatzteillager unterstützt. Auch zu den Lieferanten und Partnern wird ein enger Kontakt gepflegt, um hohe Produktqualität und marktnahe Produktentwicklungen zu gewährleisten. So ist NGZ aktiv in die Entwicklung einbezogen und kann die Umsetzung von marktgerechten Produkten mitgestalten. Die Aktivitäten betreffen die Erstellung von Lastenheften genauso, wie die Durchführung von Tests, die Erstellung von Software und die Umsetzung von Kundenwünschen.

Ein weiteres Geschäftsfeld ist die Entwicklung und Produktion von Münzbearbeitungs- und Verpackungsanlagen. Hier hat NGZ Pionierarbeit geleistet, indem bereits 1986 das erste selbst entwickelte Münzrollenverpackungssystem, Typ 8007, vorgestellt wurde. NGZ 8007 wurde innerhalb weniger Jahre ein weltweiter Erfolg, mit Installationen u. a. in Singapur und Norwegen. In den folgenden Jahren wurde die Produktpalette rund um das Verpackungssystem ständig erweitert. Rechtzeitig zum Produktionsstart der Euromünzen in den Jahren 1998/99 lieferte NGZ mehrere Münzrollenverpackungsanlagen der 3. Generation (NGZ 8009) an die Münzprägeanstalten in Berlin und München. Diese Anlagen wurden mit zahlreichen zusätzlichen Komponenten, wie z. B. Stapelrobotern und Münzzuführungen ausgestattet und komplett an die Prägeanstalten geliefert.

In den Jahren 2000 und 2001 lieferte NGZ insgesamt 230 Münzinspektionssysteme NGZ 6000 an die Deutsche Bundesbank. Diese Systeme wurden über Jahre in enger Zusammenarbeit mit unserem japanischen Hauptlieferanten Laurel entwickelt. Wesentliche Aufgaben bei diesem Projekt waren die Erstellung des Pflichtenhefts sowie die Prüfung der Prototypen.

 

1899
Gründung der Neue Geldzählmaschinengesellschaft (spätere NGZ) durch Erwin Vogt. Erste Aufträge folgen bald.

1911
Die Neue Geldzählmaschinengesellschaft erhält bei der Weltausstellung in Turin eine Goldmedaille für die automatische Geldzähl- und Geldrollmaschine „Batdorf“.

1913
Die Zeitschrift „Welt und Wissen“ stellt neben einer Geldzählmaschine auch eine Einrollmaschine der NGZ vor, die neben Geld auch andere „kreisrunde Gegenstände, vor allem Tabletten der pharmazeutischen Branche und der Zuckerindustrie“ verpackt.

1922 – 1923
Hyperinflation in Deutschland

1925
Die Neue Geldzählmaschinengesellschaft residiert jetzt in der Luisenstraße in Berlin-Mitte.

1929
Weltweiter Börsencrash

1945
Wiederaufnahme der Fertigung in den alten Betriebsräumen durch Hans Brose.

1948
Einführung der Deutschen Mark (DM) als neues Zahlungsmittel.

1964
NGZ bringt die erste elektronische Sortiermaschine auf den Markt.

1972
Die NGZ beginnt mit dem Aufbau eines bundesweit flächendeckenden Service- und Vertriebsnetzes.

1978
Das erste Geldbearbeitungssystem der NGZ sorgt für Furore.

1985
Die erste Folienverpackungsanlage für Münzrollen kommt auf den Markt – entwickelt von der NGZ.

1990
Die DDR tritt dem deutschen Währungsraum bei. NGZ-Technik spielt eine Schlüsselrolle bei der Ausstattung von Banken in den neuen Bundesländern.

1993
Gründung der englischen Tochtergesellschaft NGZ UK Ltd. in Milton Keynes.

1995
Gründung der französischen Vertriebsgesellschaft NGZ Laurel in Paris.

1996
Die NGZ stellt unter großem Medienecho ein Gerät zur Auszahlung von Sozialhilfe vor.

1998
Die NGZ liefert das 25.000ste seit 1972 hergestellte bzw. vertriebene Geldbearbeitungsgerät aus.

1999
NGZ führt mit dem Gerät NGZ 6000 die Dreifach-Prüfung (Abmessungen, Legierung und Münzbild) bei der Münzzähltechnik ein.

2000
Die Bundesbank stellt auf das Münzprüfsystem NGZ 6000 um.

2003
Die NGZ-Einsatzsteuerung wird zentralisiert und sorgt für kürzere Zugriffszeiten

2004
Mit der NGZ K-500 startet NGZ in die Produktklasse Banknotenbearbeitungsgeräte

2006
Neuaufbau der Abteilung für Qualitäts- und Servicemanagement

2009
Seit der Markteinführung in 2006 werden über 3000 Geräte des Banknotenzählers NGZ J-795 in Deutschland installiert.

2011
NGZ J-795 jetzt mit über 5000 verkauften Geräten am Markt.
Einführung der NGZ Newton-Serie.

2013
NGZ Newton V und F bestimmen mit kompakter Bauform und cleveren Funktionen den Trend zum Banknotenzähler mit Rejektfach.

2015
Erste erfolgreiche Installationen des innovativen Münzcontainer-Konzepts C31.

2017
Unsere Bestseller der Newton-Serie sind über 7.500 mal in Deutschland installiert.

2018
Das Containersystem C31 wird zur festen Größe bei marktführenden Wertdienstleistern und in Hauptkassen von Banken und Sparkassen.

Supportbutton